Ueli Hürlimann, aufgewachsen zwischen Baumgrenze und Himmel auf 2567 Metern über dem Meer, ist Sohn, ledig und schüchtern. Er träumt von einem Leben unten im Tal mit langem Deckhaar und einer Frau an seiner Seite...

 

Mutter Hürlimann hat für Sie vorgekocht und die letzte Gondel fährt später!

 

 Ein tragikomischer Abend von und mit

Thomas Gisiger I Regie: Heike Fabry

 

Eintritt pro Pers. € 73,00 *

inkl. Mutter Hürlimanns 3-Gänge-Menue und

Getränken aus Vater Hürlimanns Vorräten

 

Einlass ab 18.45 Uhr (sonntags ab 17.45 Uhr)

Beginn um 19.30 Uhr (sonntags um 18.30 Uhr)

Ende der Veranstaltung 23.30 Uhr (sonntags 22.30 Uhr)

 

Sie werden am Veranstaltungsabend an die

für Sie reservierten Plätze geführt!

* Bei Kauf über ADticket oder eine der Vorverkaufsstellen

  zzgl. Gebühren

 

... UND NACH DEM THEATER

    WIRD GEGESSEN, WAS AUF

    DEN TISCH KOMMT!

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier

WIE SCHÜCHTERN DARF EIN MANN SEIN?